August '16: FSG - Tag 5 - 13.08.2016


Dynamische Wettbewerbe sorgen für Spannung am Ring.

Auch wenn wir nicht mehr aktiv am Formula Student Event teilnehmen können mit unserem Löwen, so sind wir doch nicht ganz abwesend und untätig gewesen. 

In den Morgenstunden fand das Acceleration Event statt. Eine Gerade von 75 Metern Länge muss so schnell wie möglich abgefahren werden. Den ersten Platz bei den Verbrennern sicherte sich das PWR Racing Team der TU Wroclaw in 3,967 Sekunden, während es bei den elektrischen Antrieben sich um AMZ Racing der ETH Zürich in 3,436 Sekunden handelte.

In der Zwischenzeit waren wir dem Dortmunder GET Racing Team zur Hand, um Ihnen bei der Vorbereitung für ihre technische Abnahme zu helfen. Am Ende des Tages schafften sie es glücklicherweise und nahmen am Autocross teil. Der Formula Student Spirit hält die Teams am Ring zusammen, was das Event zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis durchaus macht neben dem Wettbewerb untereinander.

Ab Nachmittag bis Spätnachmittag fand das Autocross statt. Auf einem ungefähr 800m langen Parcours, der zwischen 1,5 bis 3m breit ist und durch Pylonen abgesteckt ist, gilt die schnellste Rundenzeit zu absolvieren. 2 Fahrer haben je 2 Versuche. Die erzielte Bestzeit ist Basis für die Startzeit beim Endurance am Sonntag. Die schnellsten im Autocross unter den Verbrennern waren die Jungs von Global Formula Racing der OSU Corvallis/DHBW Ravensburg in 69, 146 Sekunden, bei den elektrischen Antrieben KA Raceing des Karlsruher KIT in 68,382 Sekunden.

Um das Endurance am Sonntag ab 8.30 Uhr zu verfolgen, folgt man folgendem FSG-Livestream-Link: www.formulastudent.tv



Formula Student Germany TV - Video Tag 5:
Heutiger Themenschwerpunkt ist, was die Komponenten sind um bei der Formula Student erfolgreich zu sein. Schaut rein!










eingegliedert in

Facebook