Team Bewerbung

GLR2017c | GLR2016c | GLR2015c | GLR2014c | GLR2013c | GLR2012c

Rennwagen 2016

Technische Daten vom GLR2016c

 Allgemeines:
  • Gewicht: 220kg (ohne Fahrer)
  • Beschleunigung: 0-100km/h: 4,3s
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 120km/h begrenzt durch Übersetzung

Motor:

  • Wassergekühlter Reihenvierzylinder
  • Yamaha YZF-R6 (RJ15)
  • max. Leistung bei 12500 U/min
  • max. Drehmoment bei 8500 U/min
  • modifizierter Nasssumpf

Antriebsstrang:

  • Hinterachs-Kettenantrieb 520-Kette
  • Differential: einstellbares Lamellensperrdifferential

Chassis:

  • Stahl-Gitterrohrrahmen E-355+N
  • 10-25mm Durchmesser, verschiedene Wandstärken
  • Gewicht: ca. 29kg
 Fahrwerk:
  • Doppelquerlenkeraufhängung
  • Stabilisatoren
  • Öhlins TTX 25 Dämpfer
  • Dämpfer angelenkt über Pushrods
  • Radstand: 1560mm
  • Spurweite vorne/hinten: 1200mm / 1150mm
  • Reifen: 18x6 R10 Hoosier
  • Felgen: Braid 6x10, 23mm offset, 1pc Al Rim
  • Radträger: ALU7075 CNC-gefräst
  • Lenkung: Zahnstangengelenkgetriebe

Bremsen:

  • Vorne: 4-Kolben Bremssattel, Ø 195mm Bremsscheibe
  • Hinten: 2-Kolben Bremssattel, Ø185mm Bremsscheibe

Elektrik:

  • frei programmierbares Steuergerät, Bosch MS4
  • elektro-pneumatische Schaltung mittels Schaltwippen am Lenkrad, automatische Zündunterbrechung

 

Copyright: GLR, Broich

(Stand: Jul 2016)



 






GLR2017c | GLR2016c | GLR2015c | GLR2014c | GLR2013c | GLR2012c

Rennwagen 2017

Technische Daten vom GLR2017c


Bremsscheibe   Drehzahlmesser
  • Vorne: tba
  • Hinten: tba
  • Beschleunigung: 0-100km/h: 4,3s
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 120km/h begrenzt durch Übersetzung
 Kolben  Gewicht
  • Wassergekühlter Reihenvierzylinder
  • Yamaha YZF-R6 (RJ15)
  • max. Leistung bei 12500 U/min
  • max. Drehmoment bei 8500 U/min
  • modifizierter Nasssumpf
  • Gewicht: tba (ohne Fahrer)
Fahrwerk Elektronik
  • Doppelquerlenkeraufhängung
  • Stabilisatoren
  • Öhlins TTX 25 Dämpfer
  • Dämpfer angelenkt über Pushrods
  • Radstand: 1560mm
  • Spurweite vorne/hinten: 1200mm / 1150mm
  • Felgen: Braid 6x10, 23mm offset, 1pc Al Rim
  • Radträger: ALU7075 CNC-gefräst
  • Lenkung: Zahnstangengelenkgetriebe
  • frei programmierbares Steuergerät, Bosch MS4
  • elektro-pneumatische Schaltung mittels Schaltwippen am Lenkrad, automatische Zündunterbrechung
  • Telemetrieeinheit mit Datenübertragung mittels WLAN
Reifen  
  • Hinterachs-Kettenantrieb 520-Kette
  • Differential: einstellbares Lamellensperrdifferential
  • Reifen: 18x6 R10 Hoosier
 

GLR2017c | GLR2016c | GLR2015c | GLR2014c | GLR2013c | GLR2012c

Rennwagen 2015



Technische Daten vom GLR2015c:

Allgemeines:
Gewicht: ~215kg (ohne Fahrer)
Beschleunigung 0-100 km/h: 4,3s
• Höchstgeschwindigkeit: ~120 km/h begrenzt durch Übersetzung

Motor:
Wassergekühlter Reihenvierzylinder
(Yamaha YZF-R6 (RJ15))
max. Leistung bei 12500 U/min
max. Drehmoment bei 8500
U/min
modifizierter Nasssumpf


Antriebsstrang:

• Hinterachs-Kettenantrieb 520-Kette
• Differential: einstellbares Lamellensperrdifferential


Chassis:

• Stahl- Gitterrohrrahmen E-355+N
• 10-25mm Durchmesser, verschiedene Wandstärken
• Gewicht: ~29 kg


Fahrwerk:
Doppelquerlenkeraufhängung
Stabilisatoren

• Öhlins TTX 25 Dämpfer
• Dämpfer angelenkt über Pushrods
• Radstand: 1560 mm
• Spurweite vorne/hinten: 1200 mm / 1150 mm
• Reifen: 18x6 R10 Hoosier
• Felgen: Braid  6.0 x10, 23mm offset, 1pc Al Rim
• Radträger: ALU7075 CNC-gefräst
• Lenkung: Zahnstangenlenkgetriebe


Bremsen:
Vorne: 4-Kolben Bremssattel, Ø195mm Bremsscheibe
• Hinten: 2-Kolben Bremssattel, Ø185mm Bremsscheibe


Elektrik:
• Frei programierbares Steuergerät, Bosch MS4

FSG

Copyright: Bergan, FSG

(Stand: Aug 2015)



 




Jahr Event Gesamtplatzierung Cost Event Business Plan Engineering Design Acceleration Skidpad AutoX Endurance Fuel
2015 FSG 71 69 71 65 - - - - -

Um GLR wieder in die Spur zu bringen, begleiteten Mitglieder der 1. Generation intensiver als im Jahr zuvor die Entwicklung eines neuen Rennwagens GLR2015c. Sowohl um die Zukunft des Teams durch Know-Technisch intensivere Begleitung bei der Arbeit zu gewährleisten als auch um das Projekt mit gutem Übergang weiterzugeben. Hauptaugenmerk lag auf dem Wechsel von 13“ Felgen zu 10“ Felgen, welche eine Neuentwicklung von Fahrwerk, Radträger und Rahmen hervorriefen und Gewichtsreduktionspotenzial bargen. Außerdem wurde eine neue Verkleidung und Sitz sowie auf Lasersintertechnik aufgebaute Airbox angestrebt. Bei der Getriebeansteuerung wurde eine mechanisch, sequenzielle gesetzt. Statt eines ins Dashboard integrierten Displays, wird es nun ins Lenkrad integriert. Zum vierten Mal in Folge gelang die Registrierung für das Formula Student Germany, diesmal sogar als schnellstes deutsches Team.

Zwei Motorschäden zwei Wochen vor dem Event führten zu intensiven Arbeit am Wagen vor Abreise und am Hockenheimring. Letztlich gelang es durch die technische Abnahme zu kommen und an Autocross und Endurance teilzunehmen. Leider war eine Beendigung der beiden Teildisziplinen durch technische Defekte nicht vergönnt, doch birgt der Wagen noch mehr Potenzial für die Zukunft.


Team 2017  | Team 2016 Team 2015 | Team 2014 | Team 2013 | Team 2012

Management

Alexander Nöll



Alexander Nöll
Gesamtleiter
Marketing
Wirtschafts-Ingenieurswesen
Matthias Obrig
Stellvetr. Gesamtleiter
Abt.-Leiter Sponsoring
Maschinenbau

Abteilung Sponsoring / PR





 
Matthias Obrig
Alumnus 2014
Stellvetr. Gesamtleiter
Abt.-Leiter Sponsoring
Maschinenbau
Patrick Häuser
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Politikwissenschaft
Tobias Hoops
Alumnus 2014
Webmaster
Informationstechnologie
 

Abteilung Marketing / Wirtschaft

 
Franziska Räpke

Alexander Nöll



 
Franziska Räpke
Alumnus 2014
Abt.-Leiterin Marketing & Design
Kommunikationsdesign
Alexander Nöll
Alumnus 2014
Gesamtleiter
Marketing
Wirtschafts-Ingenieurswesen
   

Abteilung Technik

Jonas Müller
Abt.-Leiter Lenkung/Fahrwerk/
Rahmen
Maschinenbau
Andre Wirth
Abt.-Leiter Motor/Endantrieb
B. Sc. Maschinenbau
Bild
Eice Tesch
Abgasanlage
Maschinenbau
Max Pape
Lenkung/Fahrwerk
Maschinenbau
Jens Heidkämper
Differntiallagerung
Schmiersystem
Maschinenbau
Timo Schächt
Montage
Maschinenbau
   
Tobias Kranz
Motor
Maschinenbau
 Le Khiem Doan
Außenhaut
Maschinenbau
Kai Leimküller
Montage
Maschinenbau

Christian Bartschies Sebastian Stranimaier  
Christian Bartschies
Alumnus 2013
Tech.-Support &
Wissenstransfer

M. Sc. Maschinenbau
Sebastian Stranimaier
Alumnus 2013
Tech.-Support &
Wissenstransfer
B. Sc. Maschinenbau
Martin Schweigler
Alumnus 2013
Tech.-Support &
Wissenstransfer

M. Sc. Maschinenbau
 

Abteilung E-Technik


 

   
       

Abteilung Design

Franziska Räpke



   
Franziska Räpke
Alumnus 2014
Abt.-Leiterin Marketing
Abt.-Leiterin Design
Kommunikationsdesign
Le Khiem Doan


Maschinenbau
   

GLR-Kalender

GLR2017c | GLR2016c | GLR2015c | GLR2014c | GLR2013c | GLR2012c

Rennwagen 2014


Der 2014er Rennwagen stellt eine modifizierte Version des 2013er Rennwagens dar.




Jahr Event Gesamtplatzierung Cost Event Business Plan Engineering Design Acceleration Skidpad AutoX Endurance Fuel
2014 FSG 71 73 73 74 68 - - - -

Es kam nach der Saison zu einem Umbruch, bei dem die 1. Generation das Team verließ und eine neue Generation das Projekt weiterführen sollte. Hauptaugenmerk lag auf der Verbesserung des bestehenden Rennwagens. So wurde der Fokus auf das vordere Fahrwerk gelegt, das “Hinterherbein-Heben” durch einen Stabilisator zu unterbinden. Dies rief eine Rahmenanpassung hervor. Details zur besseren Wartung wurden vorgenommen sowie die Anpassung der Fahrzeugnase, um sie regelkonform zu gestalten.
 
Zum dritten Mal in Folge gelang uns eine Teilnahme an der Formula Student Germany. Zeitverzug in der Fertigung und eine missglückte Motorreparatur hinderten uns an der Teilnahme an den dynamischen Disziplinen.


Team 2017  | Team 2016 Team 2015 | Team 2014 | Team 2013 | Team 2012

Gesamtleitung

Alexander Nöll
Alexander Nöll
Gesamtleitung, Marketing
Wirtschafts-Ingenieur
     

Team Wirtschaft

Kevin Knust
Kevin Knust
Projektmanagement
Wirtschafts-Ingenieur
Dejan Djukic
Dejan Djukic
Finanzen
Wirtschaftswissenschaft
Cem Mandirali
Cem Mandirali
Marketing
Wirtschafts-Ingenieur
 

Ressortleitung Technik

Christian Bartschies
Christian Bartschies
Technikleitung
Maschinenbau
Sebastian StranimaierSebastian Stranimaier
Technikleitung
Maschinenbau
Christoph Spitthöver
Christoph Spitthöver
E-Technik
Elektrotechnik
 

Team Technik

Lennart Hecker
Lennart Hecker
Technik
Maschinenbau
Anna-Lena Sommer
Anna-Lena Sommer
Technik
Maschinenbau
Matthias Obrig
Matthias Obrig
Technik
Maschinenbau
 
Andre Wirth
Andre Wirth
Technik
Maschinenbau
Markus Sieberts
Markus Sieberts
Technik
Maschinenbau
   

Team E-Technik

Andreas Elter
Andreas Elter
E-Technik
Elektrotechnik
Pascal Michard
Pascal Michard
E-Technik
Informationstechnologie
Michael Schmidt
Michael Schmidt
E-Technik
Elektrotechnik
Henning Schweden
Henning Schweden
E-Technik
Elektrotechnik
Tobias Wiegard
Tobias Wiegard
E-Technik, Webmaster
Informationstechnologie
Tobias Hoops
Tobias Hoops
E-Technik, Webmaster
Informationstechnologie
   

Design


Julia Welk
Design
Maschinenbau
Franziska Räpke
Franziska Räpke
Design
Kommunikationsdesign
Vincent Grünewald
Vincent Grünewald
Design
Maschinenbau
 

Impressum

Verantwortung

GreenLion Racing ist ein Projekt der Bergischen Universität Wuppertal und wird betreut durch den Lehrstuhl Konstruktion (Engineering Design) des Fachbereichs D.
Für den Inhalt dieser Webseite ist die Gesamtleitung des GreenLion Racing Teams verantwortlich.

Gaußstraße 20
D-42119 Wuppertal


E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Haftungsausschluss

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit, die Vollständigkeit und für die Qualität der in seinem Webangebot eingestellten Informationen. Er übernimmt weiterhin keine Haftung für eventuelle Schäden ideeller oder materieller Art, die aus Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen.

Links

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für die Inhalte direkt oder indirekt aufgeführter Verweisziele ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Betreibers liegen. Die von diesem Onlineangebot aus verlinkten Seiten waren zum Zeitpunkt der Linksetzung frei von illegalen Inhalten. Der Betreiber hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten Seiten, noch ist er dazu verpflichtet, diese auf Aktualität, Richtigkeit und zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit zu prüfen. Deshalb distanziert sich der Betreiber hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Copyright

Der Betreiber dieser Homepage ist bestrebt in allen Publikationen die Urheberrechte zu beachten und von ihm selbsterstellte Texte und Grafiken oder lizenzfreie Texte und Grafiken zu nutzen. Sollte auf diesen Seiten dennoch eine ungekennzeichnete, aber durch fremdes Copyright geschützte Grafik oder geschützter Text befinden, so war das Vorhandensein eines Copyright dem Anbieter unbekannt. Im Falle einer solchen unabsichtlichten Copyrightverletzung wird das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung sofort mit dem entsprechenden Copyright kenntlich gemacht bzw. entfernt. Das Layout dieser Homepage und die hierin verwendeten Beiträge unterliegen dem Urheberschutz. Diese Rechte, insbesondere zur – auch auszugsweisen – Vervielfältigung, Verbreitung und Reproduktion mittels mechanischer, optischer oder besonderer Verfahren (beispielsweise Datenträger, Datennetze) liegen, sofern nicht anderweitig gekennzeichnet, beim Autor bzw. Ersteller.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsauschluss ist untrennbarer Bestandteil des Internetangebotes von dem auf diese Seite verwiesen werden. Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und Gültigkeit hiervon unberührt.

GLR2017c | GLR2016c | GLR2015c | GLR2014c | GLR2013c | GLR2012c

Rennwagen 2013

Technische Daten vom GLR2013c:

Der an der Formula Student Germany und der Formula Student Austria eingesetzte Rennwagen hat folgende Daten:

Allgemeines:

• Gewicht: ~ 230kg (ohne Fahrer)
• Beschleunigung 0-100 km/h: 4,3s
• Höchstgeschwindigkeit: ~120 km/h begrenzt durch Übersetzung

Motor:

• Wassergekühlter Reihenvierzylinder 600 ccm (Yamaha R6 RJ15 2008)

• Max. Nennleistung: ca 61 kW @ 11.800 U/min
• Max. Drehmoment: ca 51 Nm @ 11.000 U/min
• Modifizierter Nasssumpf

Antriebsstrang:
 
• Hinterachs-Kettenantrieb 520-Kette
• Differential: einstellbares Lamellensperrdifferential

Chassis:


• Stahl- Gitterrohrrahmen E-355+N
• 25mm Durchmesser, verschiedene Wandstärken
• Gewicht: ~32 kg

Fahrwerk:

• Doppelquerlenkeraufhängung
• Öhlins TTX 25 Dämpfer
• Dämpfer angelenkt über Pushrods
• Radstand: 1550 mm
• Spurweite vorne/hinten: 1200 mm / 1150 mm
• Reifen: 7x13x20,5 Hoosier
• Felgen: 7x13 Oz Racing 1pc Alu
• Radträger: ALU7075 CNC-gefräst
• Lenkung: Zahnstangenlenkgetriebe

Bremsen:

• Vorne: 4-Kolben Bremssattel, Ø250mm Bremsscheibe

• Hinten: 2-Kolben Bremssattel, Ø200mm Bremsscheibe


Elektrik:

• Frei programierbares Steuergerät, Bosch MS4
• Elektronische Schaltung und Kupplung mittels Schaltwippen am Lenkrad, automatische Zündunterbrechung





(Stand: August 2013)


 

Jahr Event Gesamtplatzierung Cost Event Business Plan Engineering Design Acceleration Skidpad AutoX Endurance Fuel
2013 FSG 35 63 45 29 19 54 42 25 39
2013 FSA 29 31 36 30 18 18 31 19  

Für die Saison 2013 lag das Ziel auf dem Bau eines Nachfolgers GLR2013c, der  den ersten Rennwagen hinsichtlich des Gewichts, der Ästhetik sowie technischer Weiterentwicklung in den Schatten stellen sollte. Im Vergleich zur Rennsaison 2012 wurde motorseitig von Suzuki GSX-R K4 zu einem Yamaha R6 RJ15 gewechselt, welcher kompakter ist. Darüberhinaus verfügte GLR2013c über eigenkonstruierte elektrische Wippenschaltung, Sitz, Display und Carbonaußenhaut.  Die äußerliche Umsetzung spricht für sich wie auch eine Gewichtsreduktion um 45kg.

Erstmals nahmen wir nicht nur an der Formula Student Germany am Hockenheimring, sondern auch an der Formula Student Austria am heutigen RedBull-Ring teil. Im FSG- Gesamtklassement landete GLR auf Platz 35, hervorzuheben im Engineering Design Platz 29 (2012: 54) und Acceleration Platz 19 (2012: 28) bei 75 Teilnehmern.

Weitere Beiträge...

  1. Alumni 2013

eingegliedert in

Facebook